FAMILIENWEINGUT A. GERE   -   ein Leuchtturm für QUALITÄT

Ungarn Karte Weinbaugebiete hervorgehoben Villany

Das Weingut A.Gere liegt in Villány, dem südlichsten Weinbaugebiet Ungarns. Wein wird dort an den Südhängen des sich aus der Ebene erhebenden gleichnamigen Gebirges auf einer Länge von ca. 25 km angebaut. In den Weingärten spürt man ein submediterranes Klima, das sich in dieser Region Ungarns mit dem Kontinentalklima vermischt. Auf einer Fläche von etwa 2400 ha ernten die Winzer Rot- und Weißweine. Kalk- und Dolomitgestein ist hier die Unterlage für unterschiedlich dichte rotlehmige Lössböden, die -für den Weinbau sehr interessant- stellenweise mit diesen Gesteinen vermischt sind. 

Der Name Attila Gere besitzt in Ungarn eine große Strahlkraft. Als Weinhändler erfahren wir, dass seine Weine auch von Weinfreunden in Deutschland, Österreich oder in der Schweiz sehr geschätzt werden. 1994 wurde Attila Gere mit dem Titel Winzer des Jahres geehrt. Heute empfehlen sich die Spitzenweine des Familienweinguts wiederholt bei Blindverkostungen mit den ganz großen Rotweinen unseres Erdballs.

Ihren Erfolg würden wir erklären mit der Kraft der Familie, einem konsequenten Qualitätsanspruch und einer aufmerksamen Kommunikation. 1978 erhielten Attila Gere und Katalin Weber als Hochzeitsgeschenk einen kleinen Weingarten. 1986 füllten sie ihren ersten Jahrgang auf Flaschen ab. 1991 öffneten sie als erste im Weinort Villány eine Pension. Heute bewirtschaften sie mit ihren Kindern ca. 70 ha. Seit 2008 empfangen sie ihre Gäste in einem Wine und Spa Hotel, GaultMillau empfieht ihr Restaurant Mandula! 

Katalysator für diesen Erfolg ist die Villányer Weingegend mit ihren Menschen. Von Weinexperten wird Villány gerne als das Bordeaux des Ostens hervorgehoben. Natürlich wurde dies dort gerne gehört und man hat in den ersten Jahren der Nachwendezeit auch bewußt diese Stilistik gepflegt. Heute schmecken die Winzer schon mit einer feineren Zunge, dass unter den Cabernet Weinen es gerade der Cabernet Franc ist, der bei ihnen besonders gut reift. Sie haben diese Rebsorte zum Bannenträger ihres Weinbaugebietes erkohren und nennen ihn selbstbewußt Villányi Franc! Andererseits schöpfen die Winzer stärker aus ihrer Tradition; u.a. betont die Familie Gere, dass sie auf 7 Winzergenerationen blicken kann. Alte fast verschwundene Rebsorten lassen sie in Partnerschaft mit Forschungseinrichtungen aufleben, wie etwa den Fekete Járdovány. Schrittweise knüpfen die Villányer an den Glanz an, den man Anfang des 20.Jahrhundert erreicht hatte.

Impressionen vom Weingut A. Gere aus dem Weinbaugebiet Villány

Heute machen sich die Geres daran, ihren Betrieb in die Folgegeneration zu führen. Äußeres Zeichen dafür ist, dass seit Ende 2018 die Weinflaschen ein neues Etikett erhalten. Stärker wird die Leistung der ganzen Familie Gere betont. Auf den Flaschenetiketten liest der Weinfreund nun: FROM THE FAMILY OF A. GERE, erzeugt in Verantwortung, Demut und Stolz durch unsere Familie seit sieben Generationen.

Mit A.Gere wird die Leistung der aller Familienmitglieder betont: Vater Attila, Tochter Andrea, Sohn Attila jun..

 

Gleichzeitig werden die Flaschenetiketten im Auftritt über allen Qualitätsstufen einheitlicher als A.Gere Weine erkennbar sein und sollen heimischen wie internationalen Erwartungen gerecht werden. 

Weine des Weinguts, die Weingenuss aus Ungarn anbietet

zur Shop-Seite Weine von Attila Gere

KOPAR, SOLUS, ATTILA sind klingende Namen großer Weine aus der Hand von Attila Gere - das Weingut kann vom regionaltypischen Portugieser über Cabernet Weine bis zum großen Cuvée beeindrucken. Das Weinsortiments des Weinguts umfasst 3 Linien, ein Basis Segment, ein Premium Segment und ein Top Segment. Weiterhin bietet Attila Gere auch Villányer Weine an, die er seit 1992 in Partnerschaft mit seinem langjährigen österreichischen Freund Franz Weninger auf weiteren 10 ha erzeugt und die jetzt in die A.Gere Linie integriert wurden.

 

 

2010 hat die Attila Gere einen weiteren interessanten Schritt getan. Mit Vilmos Schubert hat er die Kellerei Csillagvölgy (Sternental) gegründet. Ziel ist es insbesondere leichte, reduktive Weiß- und Roséweine unter einem eigenen Label zu erzeugen.

Drei Fragen an Andrea Gere

Worin sehen Sie eine Besonderheit des Weinanbaugebietes Villány und wie zeigt sich dies in den Weinen ihres Weinguts?

Villány ist die südlichste Weinregion in Ungarn. Klimatisch zeigt sich hier bereits ein sub-mediterraner Einfluss. Spürbar wird dies in den Weinen von hier, die einen dichten und geschmeidigen Körper besitzen und mit einem anhaltenden Abgang erfreuen. Kalkstein dominiert die Böden im Weinbaugebiet. Haben die Rebstöcke ein gewisses Alter erreicht und sind dann ihre Wurzeln tief in das Gestein vorgedrungen, zeigen die Weine eine sehr schöne Mineralität. Die kräftigen Villányer Weine haben ein langes Lagerpotential.

 

Was ist Ihre Lieblingsspeise und welchen Wein wählen Sie dazu?

Lammrippen sind meine Lieblingsspeise. Sie kann man in vielen Variationen präsentieren. Mit unserem Wein Kopar erreicht man ein feine Harmonie - was ich gerne empfehle.

                                  

Woran arbeiten Sie schwerpunktmäßig zurzeit?

2010 haben wir mit dem Bioweinbau begonnen. Wir sammeln Erfahrungen - es braucht Zeit es zu perfektionieren. Mit der Zertifizierung unserer Arbeit wurde 2014 begonnen.

 

Weingenuss aus Ungarn

Lenke Kornek

Stefan-Brand-Straße 23

97688 Bad Kissingen

Tel. +49 (0) 971 1337 8181

kontakt@weingenuss-aus-ungarn.de

 

Unabhängiger Händler von

Qualitätsweinen aus Ungarn

 

  2004-2019 

15 JAHRE

Weingenuss aus Ungarn